A27park Walsrode: Grundsteinlegung für großes Dienstleistungszentrum des Bundeswehr-Bekleidungsmanagements

Baustart für 10ha-Komplex / Objektmodell enthüllt

Grundsteinlegung für das Dienstleistungszentrum der BwBM: v.l. Sascha Schadly, KanAm Grund Group, Christoph Ruppmann, Erste BW Real Estate, Erwin Vreeman, Ten Brinke, und Alexander Hewel, Kellergroup.
Grundsteinlegung für das Dienstleistungszentrum der BwBM: v.l. Sascha Schadly, KanAm Grund Group, Christoph Ruppmann, Erste BW Real Estate, Erwin Vreeman, Ten Brinke, und Alexander Hewel, Kellergroup.

In Anwesenheit zahlreicher Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft haben die verantwortlichen Joint Venture Partner rund um die KellerGroup aus Ditzingen sowie den Eigentümer KanAm am Dienstag in Walsrode die feierliche Grundsteinlegung für ein besonderes Großprojekt begangen: Auf einem rund zehn Hektar großen Gelände im A27park werden bis Herbst 2025 diverse Gebäudeabschnitte für die Lagerung, Bearbeitung, Reinigung, Instandsetzung und Ausgabe einer breiten Warenpallette hergestellt. Dauerhafter Mieter des Objekts ist die bundeseigene BW Bekleidungsmanagement GmbH (BwBM), die zu dem Anlass natürlich ebenso vertreten war. Die BwBM versorgt die Soldaten und zivilen Mitarbeiter der Bundeswehr mit Bekleidung und persönlicher Ausrüstung und wird den Standort in Walsrode als ihr neues Zentrum für ganz Norddeutschland nutzen.

Integriert in die Anlage wird ein Bürokomplex für Management- und Verwaltungsaufgaben sowie ein angelagertes Restaurant/Bistro, das als Kantine für die perspektivisch gut 150 Mitarbeiter fungiert, aber auch für Gäste von außerhalb geöffnet wird, so dass sich das gastronomische Angebot im A27park insgesamt erweitert; hierfür sind die Verantwortlichen ausdrücklich an der Kooperation mit einem regionalen Pächter interessiert.

Im Rahmen der Zeremonie, die bei bestem Herbstwetter stattfand, enthüllten die Bauherren gemeinsam mit Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring auch ein beeindruckendes maßstabsgetreues Modell der neuen Anlage: Mit einer Bruttogeschoßfläche von 55.000qm auf rd. 42.000qm Grundfläche wird die Gesamt-Anlage ein modernes Dienstleistungszentrum darstellen, und auch hinsichtlich der Gebäudetechnik und Außenanlagen neue Maßstäbe setzen. Als Stichworte sind hierfür zu nennen Aufdach-Photovoltaik, ein großer Batteriespeicher, energieeffiziente Automatisierungstechnik, geräuscharme Überladebrücken sowie insektenfreundliche Grünanlagen mit Aufenthaltsqualität für Mitarbeiter und Besucher.

Die Stadt Walsrode kann mit dem aktuellen Projekt einen weiteren namhaften Kunden in der Süderweiterung des Industrie- und Gewerbegebietes an der Anschlussstelle Walsrode-West begrüßen. Dazu Bürgermeisterin Helma Spöring: „Ich freue mich sehr, dass dieses zukunftsweisende Projekt für das Bundeswehr-Bekleidungsmanagement im A27park realisiert wird. Wir setzen auf eine langfristige Partnerschaft aller Beteiligten am Standort Walsrode. Mit dem Projekt wird die Stadt Walsrode auch als Sitz von Institutionen und Betrieben aus dem Bereich des öffentlichen Sektors gestärkt.“

 Dienstag, 07. November 2023  16:37 [194 days]