Flächenangebot - Vielfältiges, attraktives Angebot an Gewerbe- und Industrieflächen | Foto: © Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbH

Erweiterung von Industrie- und Gewerbeflächen in Bad Fallingbostel


Neue autobahn- und stadtnahe Flächen für verschiedene Zielgruppen

Die Situation ist seit Jahren von einer intensiven Flächennachfrage im Bereich der Autobahn A7 rund um die Anschlussstellen im Heidekreis gekennzeichnet, somit auch in Bad Fallingbostel. Um den Standort Bad Fallingbostel für die nächsten 10-20 Jahre am Markt zu platzieren, wird bis Mitte 2023 zusammen mit der CIMA als externem Dienstleister ein neues Gewerbeflächenentwicklungskonzept erarbeitet. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass wesentliche Bestandteile eine West-Erweiterung des GE "An der Autobahn" sowie die Süd-Erweiterung des GI "Bad Fallingbostel-Ost" im Rahmen eines Konversionsprojektes sein werden.

GEK für Bad Fallingbostel

Welche Entwicklungspotenziale braucht der Wirtschaftsstandort Bad Fallingbostel? Bad Fallingbostels Gewerbeflächen werden mit Blick auf Wettbewerbsfähigkeit und zukunftssichere Arbeitsplätze strategisch weiterentwickelt.

Erfahren Sie mehr

Süd-Erweiterung GI-Ost

Die Stadt Bad Fallingbostel ist, begleitet durch den Landkreis Heidekreis, im Dialog mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) und der Standortverwaltung der Bundeswehr, um die industrielle Nutzbarmachung einer militärisch nicht benötigten rund 34ha großen Fläche des Truppenübungsplatzes Bergen zu erreichen.

Erfahren Sie mehr

West-Erweiterung „An der BAB“

Die in den letzten Jahren hohe autobahnnahe Flächennachfrage hat dazu geführt, dass das Gewerbe- bzw. eingeschränkte Industriegebiet „An der BAB“ bis auf eine Restfläche vollständig vermarktet ist.

Erfahren Sie mehr