Süd-Erweiterung GI-Ost | Foto: © Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbH

Süd-Erweiterung GI-Ost


Süd-Erweiterung GI-Ost

Die Stadt Bad Fallingbostel ist, begleitet durch den Landkreis Heidekreis, im Dialog mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) und der Standortverwaltung der Bundeswehr, um die industrielle Nutzbarmachung einer militärisch nicht benötigten rund 34ha großen Fläche des Truppenübungsplatzes Bergen zu erreichen. Die Fläche liegt direkt und äußerst verkehrsgünstig an der A7-Autobahnanschlussstelle Bad Fallingbostel und stellt die logische Süd-Erweiterung des in den letzten Jahren fast vollständig vermarkteten Industriegebiets Ost dar. Zusammen mit einem Dienstleister unterstützt die Wirtschaftsförderung Deltaland die Stadt bei der Realisierung dieses anspruchsvollen Konversionsprojektes. Ein wesentlicher Meilenstein war der Abschluss eines Gebietsänderungsvertrages in 2021, so dass die Stadt Bad Fallingbostel nunmehr ihre kommunale Planungshoheit ausüben kann. Die Realisierung eines Bebauungsplanes wird wegen der Vielzahl der zu beteiligenden Akteure nicht vor 2025 zu erwarten sein.

Michael Krohn

Geschäftsführer

 
+49 (5162) 985 2031
 
+49 (151) 2255 0500
 
krohndeltaland.de