Unsere Region präsentiert sich auf der REAL ESTATE ARENA in Hannover

Deltaland, Kreissparkasse Walsrode, GES Südheide und IVH realisieren Gemeinschaftsaufritt auf der Fachmesse für die Immobilien- und Stadtplanungsthemen in Hannover

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies besucht den Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Deltaland, der KSK Walsrode, der GES und der IVH auf der Real Estate Arena in Hannover.
V.l.: Wirtschaftsminister Olaf Lies, Heiko Wrigge, Sascha Rosenberg und Michael Krohn. Foto: Uwe Haring

Die Real Estate Arena führt in dieser Woche als noch junges Messeformat Vertreter aus Immobilienwirtschaft, Politik, Wirtschaftsförderung, Stadtplanung und Architektur auf dem Hannoveraner Messegelände zusammen. Dabei steht das branchenspezifische Netzwerken im Vordergrund.

Im Fokus der Präsentation von Deltaland, KSK Walsrode, GES und IVH stehen aktuelle Industrie- und Gewerbegebietsangebote aus der gesamten Region sowie zukunftsgerichtete Ein- und Mehrfamilienhausprojekte sowie Gewerbeimmobilien im südlichen Heidekreis. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Fragen einer klimagerechten und energieeffizienten Projektierung, von nachhaltigen Lösungen für Gewerbebauten über Fragen der Mobilität bis hin zu aktuellen Themen der modernen Quartiersentwicklung und der Projektfinanzierung. Mit ihrem Portfolio treffen die Teilnehmer aus der Heide genau das Profil der Messe, denn die Real Estate Arena spricht Insbesondere mittlere und kleinere Marktteilnehmer an, die sich auf sogenannte B- und C-Städte außerhalb der großen Metropolen konzentrieren.

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies eröffnete die Messe mit einem Ausblick auf die künftige Bau- und Klimaschutzpolitik des Landes. Bei seinem anschließenden Ausstellungsrundgang machte er auch Station am Stand von Deltaland und KSK und informierte sich über aktuelle regionale Projekte.

„Der gemeinsame Aufschlag in diesem Jahr war gut“, resümieren Sascha Rosenberg von der GES/IVH sowie Michael Krohn von der Deltaland GmbH als Organisator des Gemeinschaftsstandes. „Ebenso wie es bei der ersten Veranstaltung 2022 war es für unsere Standgemeinschaft eine gute Gelegenheit, bestehende Kontakte auch persönlich aufzufrischen und neue zu knüpfen. Wir freuen uns auf eine mögliche Neuauflage in 2024, ggf. mit weiteren regionalen Partnern.“

 Mittwoch, 24. Mai 2023  19:53 [361 days]