Netzwerkpartner im Deltaland

Netzwerkpartner


Das 3N Kompetenzzentrum

  • fördert den Einsatz nachwachsender Rohstoffe sowie die Entwicklung und Anwendung nachhaltiger Produkte, Produktionsverfahren und Dienstleistungen mit der Zielsetzung biobasierte Werschöpfungsketten (Bioökonomie) zu forcieren.
  • unterstützt die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Forschungseinrichtungen und vertritt die niedersächsischen Interessen auf nationaler und internationaler Ebene.
  • engagiert sich in regionalen, nationalen und europäischen Projekten und Initiativen, z. B.: im Klimacenter sowie im “Niedersächsischen Holzmarketing Fonds”.
  • informiert entlang der Wertschöpfungskette vom Anbau über die Verarbeitung und Verfahrenstechnik bis zur Anwendung nachwachsender Rohstoffe und Bioenergie.

 www.3-n.info

Die Chemie stimmt im Norden! Über die Landesgrenzen hinaus haben sich Wirtschaft und Politik in der ChemCoast-Initiative verbunden, um den Chemie-Standort Norddeutschland zu stärken. Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um das Finden hochentwickelter Technologie- und Forschungseinrichtungen geht. Eingebunden in interessante Wirtschaftsräume bieten wir Ihnen Top-Standorte auch für Ihre Industrieansiedlung.

www.chemcoast.de

AUS DER WIRTSCHAFT FÜR DIE WIRTSCHAFT, DEN STANDORT UND DIE REGION
Unter dieser Leitlinie lassen sich die Ziele des Industrie- und Wirtschaftsvereins für den Heidekreis und Umgebung e.V. zusammenfassen. Der Verein bündelt die standortspezifischen Interessen regionaler Industrie- und Gewerbebetriebe im Landkreis Heidekreis, fördert den Austausch der Mitglieder untereinander und begleitet wirtschaftsnahe Projektideen und überregionale Standortmarketingaktivitäten für den Heidekreis und dessen Umgebung.

www.wirtschaftsverein-heidekreis.de

EIN NETZWERK FÜR DIE ZUKUNFT
Um die Rolle Hamburgs als führende Logistikmetropole Nordeuropas weiter auszubauen, haben die Behörde für Wirtschaft und Arbeit und die Hamburger Wirtschaft die Logistik-Initiative Hamburg ins  Leben gerufen. Dabei geht es um die Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, die Profilierung des Logistik-Standortes Hamburg in Zusammenarbeit mit den Wachstumsinitiativen in der Metropolregion sowie einen umfangreichen Innovationstransfer zur Stärkung der Unternehmen. Sprecher der Initiative ist Prof. Dr. Peer Witten, Mitglied des Aufsichtsrats der Otto Gruppe und Vorsitzender des Aufsichtsrats der HHLA. Über die Logistik-Initiative Hamburg werden Ideen, Anforderungen und Interessen der Unternehmen gebündelt. So können Wachstumshemmnisse gezielt identifiziert und abgebaut werden. Dazu zählt die Qualifizierung und Vermittlung von Arbeitskräften ebenso wie die Erschließung und Bereitstellung von Flächen, Immobilien und einer logistikgerechten Verkehrsinfrastruktur. Für ansiedlungswillige Unternehmen wird ein Ansiedlungsmanagement aus einer Hand angeboten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Innovationen und neuen Technologien mit dem Ziel, den Standort zu stärken und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Hierzu werden regelmäßig Workshops, Arbeitskreise und Tagungen organisiert, um das Wissen in der Region über branchenrelevante Entwicklungen systematisch zu verbessern.

www.hamburg-logistik.net

Der Verein Logistikportal Niedersachsen ist als zentrale Dachorganisation zum Thema Logistik in Niedersachsen konzipiert. Er ist der zentrale Ansprechpartner für alle Fragen und Themen der Logistik aus und in Niedersachsen. Die niedersächsischen Logistikstandorte bieten gemeinsam mit der niedersächsischen Logistikindustrie maßgeschneiderte Lösungen für regionale, nationale und internationale Märkte für Transport, Distribution und Mehrwertdienstleistungen an. Der Verein richtet sich an alle mit Logistik betrauten Akteure in Niedersachsen / Norddeutschland und bringt Logistikwirtschaft, Verladerschaft (Industrie, Handel), logistische Regionen und Standorte sowie entsprechende Fachleute im Rahmen eines gemeinsamen Netzwerkes zusammen.

www.logistikportal-niedersachsen.de