SCHEWE Immobilien entwickelt Logistikpark in Hodenhagen

Projektentwickler setzt auf nachhaltige Entwicklung

Visualisierung der geplanten Hallen in Hodenhagen | © SCHEWE Immobilien
Visualisierung der geplanten Hallen in Hodenhagen | © SCHEWE Immobilien

SCHEWE Immobilien startet mit der Entwicklung eines Logistikparks in Hodenhagen. Dazu hat der inhabergeführte Projektentwickler und Bestandshalter ein Grundstück in Hodenhagen erworben. Das geplante Gebäude umfasst vier Hallenteile, mit einer Grundfläche von rund 32.000 m², die jeweils Platz bieten für 7.200 und 8.200 m² Lager- und Logistikflächen und zwischen 700 und 1.250 m² für Büro- und Mezzanine-Flächen, die flexibel konfigurierbar sind. Insgesamt wird die Multi-User-Halle über 30 Überladebrücken, sowie zwei ebenerdige Rampen, verfügen. Der Baustart erfolgt voraussichtlich Anfang 2022 Die Fertigstellung ist bis Anfang 2023 geplant.

Jan Schewe, Geschäftsführer von SCHEWE Immobilien, sagt: „Beim Ankauf des Grundstücks hat uns vor allem die zentrale Lage am Walsroder Dreieck zwischen Hannover, Bremen und Hamburg überzeugt. Wir befinden uns hier in direkter Nachbarschaft von Großunternehmen wie der BMW Group, Coca-Cola, Hagebau oder Home 24. Der starke Standort wird auch in den ersten Vermietungsgesprächen reflektiert.“

Von den Autobahnen A7 und A27 ist der Logistikpark in Hodenhagen nur wenige Autominuten entfernt. Die Schienenverbindung liegt mit einer Entfernung von nur eineinhalb Kilometern ganz in der Nähe. Zudem ist das Gewerbegebiet mit einer Buslinie unmittelbar an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen.

SCHEWE Immobilien legt großen Wert auf nachhaltige Entwicklungen. Daher plant das Unternehmen für das Objekt eine Zertifizierung nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB), wobei mindestens der Gold-Status erreicht werden soll. Maßnahmen und Komponenten, die diese Bewertung ermöglichen sollen, umfassen unter anderem ein Versickerungskonzept für das Regenwasser vor Ort, das Angebot von Elektroladesäulen für die Mitarbeitenden und das Aufbringen einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Gebäudes. Diese Anlage wird eine Leistung von circa 5 MW erbringen, womit rund 1.200 Einfamilienhäuser ein Jahr lang mit grünem Strom versorgt werden können.

Über SCHEWE Immobilien:
SCHEWE Immobilien ist ein mittelständischer, inhabergeführter Projektentwickler und Bestandshalter. Das Familienunternehmen ist seit über 30 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig. Die Unternehmensgeschichte reicht bis ins Jahr 1908 zurück, als Georg Schewe eine Sattlerei, Polsterei und Möbelhandel in Dinklage gründete.

Die gesamte Presseinfo haben wir Ihnen hier verlinkt.

Kontakt für die Presseinfo:

SCEHWE Immobilien
Jan Schewe
Lange Str. 23
49413 Dinklage

Telefon: 04443 5047356
E-Mail:hodenhagen@schewe-immobilien.de

 Freitag, 05. November 2021  10:01 [31 days]