Home24 expandiert

Feierliche Einweihung des neuen Möbel-Logistikzentrums im A27park Walsrode

Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring, Christof Prange (Goodman Germany), der nds Finanzminister Peter-Jürgen Schneider und Axel Hefer (Vorstand Home24) (v.r.) bei der feierlichen Einweihung des Logistikzentrums.

Das junge Berliner Online-Möbelhaus Home24 eröffnete am Mittwoch, den 7. Oktober 2015 offiziell sein Logistikzentrum im A27park in Walsrode. Der neue Standort im Deltaland, der vom Immobilienkonzern Goodman entwickelt wurde, bedient zukünftig alle europäischen Zielmärkte des Online-Möbelhändlers. Die feierliche Schlüsselübergabe der neuen 60.000 m² großen Logistikimmobilie wurde prominent begleitet durch den niedersächsischen Finanzminister Peter-Jürgen Schneider und Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring.

Für Home24 wird mit dem Lager in Walsrode eine neue Größendimension erreicht und zugleich deren Logistikkompetenz erweitert. Von hier aus werden vor allem großformatige Artikel per Spedition an die Kunden ausgeliefert. Bundesweit betreibt der Online-Möbelhändler noch ein weiteres, deutlich kleineres Lager in Ludwigsfelde bei Berlin, das vorrangig auf Paketsendungen ausgelegt ist.

Home24 Vorstand Axel Hefer hob mit Blick auf das reibungslose Ansiedlungsverfahren und die kurze Bauzeit der Immobilie die überaus gute Zusammenarbeit mit dem Projektpartner Goodman und den Verantwortlichen der Stadt Walsrode und des Landes Niedersachsen hervor. Hier haben alle an einem Strang gezogen! Für die Stadt Walsrode und das gesamte Deltaland besitzt die Ansiedlung wirtschaftlich einen sehr hohen Stellenwert. Rund 250 neue Arbeitsplätze werden am Standort künftig entstehen.

Der niedersächsische Finanzminister Schneider betonte, dass mit der Ansiedlung Home24 der Logistikstandort Niedersachsen gestärkt werde und die Standortvorteile eines Transitlandes voll ausgeschöpft werden. Walsrode ist mit A7 und A27 ein bedeutender Verkehrsknoten und liegt sehr zentral, wenn es um europaweite Logistikdienstleistungen geht.

Für die Stadt Walsrode und das gesamte Deltaland hat das Projekt nach den Worten von Bürgermeisterin Helma Spöring eine wichtige Signalwirkung. Die Region gerät als Logistikstandort nun in den europäischen Fokus und wird auch für weitere Ansiedlungen interessant. Frau Spöring betonte zudem, dass die enge Zusammenarbeit und besonders der außerordentliche Mut aller Beteiligten ausschlaggebend für die gelungene Realisierung dieses Projektes sind.

 Mittwoch, 07. Oktober 2015  15:48 [6 yrs]